Geschäftsreise: So kommen Sie sicher und entspannt zum Meeting

Und wieder steht eine Geschäftsreise in eine andere Stadt oder sogar in ein anderes Land bevor. Für Außenstehende klingt das natürlich aufregend – wenn man jedoch geschäftlich viel unterwegs ist, können selbst Reisen in die schönsten Städte der Welt zur Belastung werden. Meistens bekommt man außer Flughafen, Taxi, Hotel und Besprechungsraum wenig mit – eine Geschäftsreise ist einfach keine Urlaubsreise. Trotzdem gibt es Möglichkeiten, diese Art von Reisen stressfreier und sicherer zu gestalten.




Stressfaktor Geschäftsreise

Studien zeigen, dass die größten Stressauslöser auf Geschäftsreisen mit dem Flug – und den damit verbundenen Wartezeiten – zusammenhängen. Ganz oben auf der Stressliste stehen eine fehlende oder langsame Internetverbindung in den Wartebereichen des Flughafens, der Zeitverlust durch unvorhergesehene Ereignisse – wie zum Beispiel verspätete oder verloren gegangene Gepäckstücke – und die Beeinträchtigung der Alltagsroutine. Darüber hinaus sind Flugverspätungen und das Fliegen in der Economy-Class auf Langstreckenflügen häufig genannte Stressfaktoren bei Vielreisenden.


Konzentrieren Sie sich auf den Grund Ihrer Reise

Führen Sie sich vor Augen, warum Sie die Geschäftsreise antreten. Sie reisen nicht, um unterwegs zu arbeiten, sondern mit dem Ziel, sich mit einem Geschäftspartner oder jemand anderen zu treffen. Natürlich steigern Sie Ihre Produktivität, wenn Sie die Zeit bis zum Meeting mit Arbeit nutzen – aber im gleichen Maße steigern Sie auch Ihren persönlichen Stress. Sie kommen entspannter und auch besser vorbereitet an, wenn Sie sich für die Zeit des Fluges einfach nur zurücklehnen und über den Geschäftstermin nachdenken. Was gerade im Büro passiert, kann mit Sicherheit noch ein wenig warten – Smartphone, Blackberry oder Laptop können auch mal ein paar Stunden aus bleiben. Versuchen Sie es – Sie werden merken, dass es funktioniert.


Wenn es schon sein muss – nutzen Sie Wartezeiten effektiver

Ganz ohne Wartezeiten geht es leider nicht. Ob in der S-Bahn zum Flughafen oder beim Check-In – überall heißt es zu warten, um zur nächsten Station der Reise zu gelangen. Klar kann man in unserer modernen Zeit immer und überall mit Laptop und Mobiltelefon arbeiten – aber es ist unglaublich nervig, wenn das Internet sehr langsam ist oder gar nicht funktioniert. Zumindest an Flughäfen gibt es dafür eine Lösung: Ein Besuch in einer Flughafenlounge. Sollten Sie hierzu keine Eintrittsberechtigung über Ihre Fluggesellschaft haben, gibt es die Möglichkeit einer Mitgliedschaft in einem VIP-Lounge-Club. Zum Beispiel bei „Priority Pass“ – einem Anbieter, der Ihnen Zugang zu über 600 VIP-Lounges in Flughäfen von über 100 Ländern bietet. Oder nutzen Sie eventuell öfters die Bahn, da hier auch eine effektive Arbeit möglich ist.


Ihre Sicherheit geht vor

Reisen ist heutzutage so sicher wie nie zuvor – trotzdem sollten gerade Vielreisende entsprechend abgesichert sein. Vor allem bei Geschäftsreisen ins Ausland und längeren Aufenthalten sollten Sie auf alle Fälle auf eine entsprechende Krankenvorsorge vertrauen können – denn ein Unfall oder eine Krankheit kann Sie auch im Ausland treffen. Schlimm ist es auch, wenn das gesamte Gepäck verloren geht oder gestohlen wird – auch hier ist eine entsprechende Absicherung sinnvoll.

Vorteil AXA Das PLUS für Kunden von AXA

Persönliche Kontakte in der Geschäftswelt sind wichtig und lassen sich oft nur über Geschäftsreisen vertiefen. Hierzu bietet AXA auch für Geschäftsreisen maßgeschneiderte Lösungen an:
  • Die Firmenreisegepäckversicherung von AXA schützt Sie bei Verlust oder Beschädigung Ihres Reisegepäcks und – sofern vereinbart – Ihrer beruflich mitgeführten Gegenstände. Mehr darüber erfahren Sie hier.
  • Die Autoinhaltsversicherung versichert alle Güter, die Sie in Ihrem Auto transportieren, um z. B. Kunden zu beliefern oder Reparaturaufträge durchzuführen. Damit sind Werkzeuge oder Ersatzteile ebenso versichert, wie verkaufte Ware oder eingekaufte Rohstoffe. Mehr darüber erfahren Sie hier.
  • Das Auslandsreise-Programm mit seinem passenden Krankenschutz hilft Ihrem Unternehmen dabei, die gesetzlich vorgeschriebene Fürsorgepflicht optimal zu erfüllen. Denn wenn Sie als Arbeitgeber Mitarbeiter ins Ausland entsenden, haften Sie in vollem Umfang für eventuell entstehende Krankheitskosten des Mitarbeiters. Dies gilt auch für mitreisende oder besuchende Familienmitglieder.
    Mehr darüber erfahren Sie hier.


Die kleinen „Helferlein“ auf Geschäftsreisen

Apps – die praktischen Alleskönner erleichtern auch Ihre Business-Trips. Unsere Top-Five für Sie:

  • myTaxi: Damit finden Sie immer ein Taxi – auch mit eigener Standortbestimmung.
  • WiFi Finder: Kein Hotspot bleibt mit dieser App unentdeckt.
  • FlightTrack: Hält Sie über Ihren Flug auf dem Laufenden – weltweit und in Echtzeit.
  • hotel.de: Weltweit immer ein passendes Dach über dem Kopf – mit besten Preisen.
  • Auto & unterwegs von AXA: Mit allen für Autofahrer wichtigen Funktionen – vom europaweiten Notruf über Erste-Hilfe-Tipps bis zur kompletten Schadenmeldung.

Unsere Tipps für entspannte und erfolgreiche Geschäftsreisen:

  • 1. Checken Sie am Vorabend der Reise online ein – das erspart Ihnen Stress am Flughafen.

  • 2. Benutzen Sie auf Reisen mit dem Laptop oder Smartphone nur sichere W-Lan-Netzwerke – niemand sollte an die wichtigen Daten auf Ihren Geräten zugreifen können.

  • 3. Wenn Sie wirklich in ihrer Wartezeit am Flughafen oder Bahnhof arbeiten müssen, dann arbeiten sie doch entspannter z.B. in einer Vip Lounge. Dort haben Sie das, was Sie zum Entspannen brauchen – selbst bei der Arbeit. Sie können Ihre Anrufe erledigen, Emails beantworten oder Ihre Präsentation in Ruhe vorbereiten.

  • 4. Sie benötigen einen angenehmen Ort für einen Geschäftstermin? Bei Kurzaufenthalten empfiehlt sich ein ruhiges Plätzchen direkt am Flughafen. Die meisten Airports oder Airport-Hotels bieten Räume zu günstigen Konditionen (z.B. das Radisson Blu Airport Conference Center in Zürich, das Airport Conference Center in Frankfurt oder das Kempinski Hotel Airport in München).

  • 5. Legen Sie sich ein Kuvert oder ähnliches bereit, um darin Spesen-Belege zu sammeln – das erspart Ihnen die Suche und den Stress hinterher. Beachten Sie die steuerlichen Gegebenheiten für Geschäftsreisen – gut aufbereitete Informationen darüber finden Sie zum Beispiel hier.

  • 6. Überlegen Sie sich kleine Ausgleichsmöglichkeiten vor Ort, um etwas für Ihren Körper zu tun (Sport, Spaziergänge, Sehenswürdigkeiten besichtigen etc.). Beachten Sie auch, dass schwere Ernährung, zu viel Alkohol am Abend und Schlafdefizite sich negativ auf Ihre Leistungsfähigkeit auswirken.

  • 7. Wenn Sie mit dem Auto unterwegs sein sollten, speichern Sie in Ihrem Navigationsgerät die Wohnadresse nicht unter „Wohnung“ oder „zu Hause“ ab – wenn jemand in Ihr Auto einbricht, weiß er sofort, wo es noch mehr zu holen gibt während Sie auf Geschäftsreisen sind …

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg auf Ihren Geschäftsreisen und hoffen, dass Sie diese jetzt ein wenig entspannter genießen können!

Rechtliche Hinweise
Die Artikelinhalte werden Ihnen von AXA als unverbindliche Serviceinformationen zur Verfügung gestellt. Diese Informationen erheben kein Recht auf Vollständigkeit oder Gültigkeit. Bitte beachten Sie dazu unsere Nutzungsbedingungen.