Schließen
> PRESSE

Pressemitteilungen 2011

AXA Krankenversicherung schließt weitere Verträge ab

Um einen wichtigen Beitrag zur Dämpfung der Kostensteigerung und somit zur Beitragsstabilität zu leisten, schließt die AXA Krankenversicherung seit Dezember 2009 Kooperationen mit Arzneimittelherstellern. Nun konnte AXA weitere, auf spezielle Krankheitsbilder spezialisierte, Pharmaunternehmen als Partner gewinnen.

Weiterlesen

Der Aufsichtsrat der Deutschen Ärzte Finanz Beratungs- und Vermittlungs-AG hat Ludger Happe (51) zum Mitglied des Vorstandes per 1. Januar 2012 bestellt.

Weiterlesen

Laufende Verzinsung bei 3,8 % - Gesamtverzinsung bis zu 4,6 %
 
Die AXA Lebensversicherung AG und die ebenfalls zur AXA Deutschland gehörende DBV Deutsche Beamtenversicherung Lebensversicherung AG passen vor dem Hintergrund des anhaltend niedrigen Zinsniveaus für 2012 die Überschussbeteiligung für klassische Renten- und Lebensversicherungen moderat an.

Weiterlesen

Auch nach dem Stichtag gibt es Gelegenheiten für den Wechsel
 
Am 30. November war wieder Stichtag für die Kündigung der Kfz-Versicherung. Wer ihn verpasst hat, muss normalerweise ein weiteres Jahr warten, um zu einer anderen Versicherungsgesellschaft wechseln zu können. Unabhängig vom bekannten Stichtag bieten einige Ausnahmen allerdings die Chance, einen günstigeren oder leistungsstärkeren Anbieter zu wählen: Entweder der Versicherer hat den Beitrag erhöht, man verkauft sein Fahrzeug oder es ist ein Schadenfall eingetreten.

Weiterlesen

Vom Sturmschaden am Dach über den Wasserschaden im Keller bis zum Einbruch in der Urlaubszeit - rund um das eigene Haus kann viel passieren. Oft lassen sich Schäden durch entsprechende Vorbeugung vermeiden oder zumindest mindern. Um auf Risiken aufmerksam zu machen und praktische Tipps zur Schadenprävention zu geben, hat AXA ein virtuelles Haus gebaut. "Besichtigt" werden kann es rund um die Uhr auf http://www.AXA.de/virtuelleshaus.

Weiterlesen

Hilfe zur Selbsthilfe - mit den Pflegetipps der AXA-Pflegewelt Stolperfallen erkennen und beseitigen

Gesund, mobil und bis ins hohe Alter unabhängig bleiben, das wünscht sich jeder. Doch ein Sturz kann alles verändern. Mehr als vier Millionen Senioren stürzen mindestens ein Mal im Jahr - 80 Prozent der Stürze ereignen sich in der eigenen Wohnung, im Treppenhaus oder im Garten. Dabei könnten viele solcher Unfälle vermieden werden: bei jedem Vierten findet sich ein erhöhtes Sturzrisiko durch gefährliche Kanten, mangelndes Licht oder unzureichende Haltegriffe. Das Serviceportal www.AXA-Pflegewelt.de zeigt in einem Kurzfilm mögliche Ursachen von Stürzen und bietet praktische Lösungen, um sie zu vermeiden.

Weiterlesen

...

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.